#32 Knopf spielt … Viva Topo

      2 Kommentare zu #32 Knopf spielt … Viva Topo

Viva Topo

Alle kleinen Mäuse sind ganz aufgeregt, wenn sie an das Schlaraffenland denken. Dort gibt es so viele
leckere Käsestückchen! Die Mäuse können es kaum erwarten, dort hinzukommen, und machen sich
auf den Weg. Aber es gibt ein Problem: Die hungrige Katze hat von dem Plan der Mäuse Wind bekommen
und macht sich ebenfalls auf den Weg!
Schaffen es die Mäuse, der Katze zu entkommen und das Schlaraffenland zu erreichen?

Das ist doch alles Käse! Jedenfalls im Leben einer Maus.

In Viva Topo versucht jeder Spieler mit seiner Mäusefamilie möglichst viele Käsestücke zu sammeln. Dafür zieht jeder Spieler seine vier oder fünf Mäuse um den Spielplan, und versucht das Schlaraffenland zu erreichen. Dazu wird ein Würfel geworfen, der entweder die Zugweite für die Mäuse anzeigt, oder auf zwei Seiten des Würfels, eine Eins anzeigt. Zusätzlich zu der Eins ist dort noch eine Katze abgebildet. Der Spieler bewegt eine Maus um ein Feld und dann die Katze.
Diese startet etwa eine halbe Umrundung vor dem Ausgang der Mäusehöhle und bewegt sich im ersten Umlauf, um je ein Feld vorwärts, aber in der zweiten Runde legt die Katze an Tempo zu und springt immer zwei Felder, wenn das Katzensymbol gewürfelt wird. Landet die Katze auf einem Feld mit einer Maus oder überholt eine Maus, wird diese gefressen. Die Mäuse können sich während des Spiels in Wohnungen der Mäusefreunde in Sicherheit bringen, wenn die Katze zu nah kommt. Dort liegen auch einige Käsestücke, aber eben kleinere als im Schlaraffenland. Das typische fressen oder gefressen werden.

Sind alle Mäuse bei Freunden untergekommen, im Schlaraffenland angekommen, oder gefressen worden, endet das Spiel.
Wer am Ende die meisten Käsestücke gesammelt hat, hat das Spiel gewonnen.

Varianten:

Im Spiel zu zweit, bekommt jeder Spieler fünf statt vier Mäusen.

Knopf-Reaktionen:

Die erste Reaktion vom Knopf war: Ich bin die Katze…. mäh, das war doch eher enttäuschend, als er doch Mäuse spielen musste. Inzwischen hat er aber die Katze als Feind erkannt, und wird herrlich hektisch, wenn diese näher kommt. Mit Käse kennt sich der Knopf gut aus (seine Leibspeise) und so musste ich ihm nicht erklären, dass die größeren Käselaibe besser sind, als die Kleinen am Anfang. Was ihm Anfangs noch zu schaffen gemacht hat, ist das gleichmäßige Ziehen der Mäuse und auch, warum er die Katze nicht überholen sollte. Nach einigen Runden ist ihm aber nun das Ziel klar. Doch es fällt ihm immer noch schwer, das erhöhte Tempo der Katze in der zweiten Runde abzuschätzen. Mir ist übrigens im ersten Spiel das Selbe passiert. Ich habe das Würfelpech und die schnelle Katze komplett unterschätzt und wurde in drei aufeinander Folgenden Runden komplett aufgefressen.
Viva Topo

Fazit:

Material/Komponenten

Nach der Rezension von Hopp Hopp Häschen und dem dort beigelegten Material, lag meine Erwartungshaltung sehr hoch. Und ich wurde nicht enttäuscht. Das Material überzeugt in allen Belangen. Von den Käsestücken über die Mäuse, bis hin zur großen Katzenfigur passt alles. Sehr schön gemacht.
Also Bonus gab es wieder ein tolles kleines Kinderbuch im Karton, wie das schon bei Hopp Hopp Häschen der Fall war.
Viva Topo

Alter

Das Spiel ist ab vier Jahren angegeben. Dieses Alter sollten die Spieler schon haben, denn Viva Topo ist in meinen Augen, das erste „richtige“ Spiel für meinen Knopf. Hier müssen folgenreiche Entscheidungen getroffen werden. Ziehe ich das Mäuschen vorne weiter, und opfere vielleicht die Mäuse weiter hinten, oder gehe ich den Weg der Mitte und sammle nur Käse mit der große zwei oder drei Stücken. Es unterscheidet sich doch deutlich von den einfachen Würfelspielen, in denen man nur eine Figur zum Laufen hatte.
Viva Topo

Regelheft

Das Regelheft lässt auch keine Wünsche offen. Es ist klar und verständlich geschrieben und lässt nur in einem Fall etwas Interpretationsspielraum: Darf man die Katze überholen? Oder frisst sie die Maus gleich auf, betritt man ihr Feld. In unseren Spielen, darf man die Katze überholen, und sich damit etwas in Gefahr bringen.
Viva Topo

Empfehlung

Zwei volle Käselaibe nach oben. Das Spiel war, und ist es heute immer noch, ein Volltreffer. Spieltechnisch ist es etwas komplexer, als die Kinderspiele, die wir bisher gespielt haben, aber nicht zu komplex, dass es unser Knopf gut umsetzen kann. Besonders positiv ist, dass auch Erwachsene am Spieltisch den gleichen Spaß erleben, und auch abwägen müssen, ob sie auf die großen Käse zielen, oder doch lieber viele kleine fressen. Optisch wurde das Spiel von Pegasus, zum Vorgänger von Selecta, deutlich aufgewertet; Das Spielbrett ist so detailreich, dass immer wieder was Neues entdeckt werden kann.
Spielmechanisch ist es absolut clever; erst ist die Katze behäbig, und ist kaum eine Gefahr, aber irgendwann legt sie richtig zu. Da haben die ganz Kleinen dran zu knabbern, die Situation richtig einzuschätzen, aber mit etwas Hilfe, und dem ein oder anderen Tipp kommen auch die ganz Kleinen damit klar. Bei uns ist es jedenfalls ein großer Hit für Groß und Klein.
Als zweites Spiel in der Pegasus-Kinderspielreihe macht es auf jeden Fall Lust auf alle Spiele, die da noch kommen werden. Ich kann vorweg verraten, dass auch Maskenball der Käfer hier sehr gut ankommt. Der Bericht folgt in einigen Wochen.

Viva Topo ist ein tolles Familienspiel, wo auch die Kleinen schon mitspielen können, und auf einem gutem Weg ein wirklicher Klassiker zu werden. Ich habe das Gefühl, dass uns dieses Spiel noch lange begleiten wird, und dementsprechend scheint Pegasus auch das Material ausgelegt zu haben. Das Spiel sollte jeder Mal gespielt haben.

Schachtelinhalt

20 Mäuse in 4 Farben
1 Würfel
1 Katze
20 Käsestücke (4 je Größe: 1er, 2er, 3er, 4er Käse und ganzer Käselaib)
1 Spielanleitung

Credits

Pegasus Spiele
Author: Manfred Ludwig
Illustratoren: Anne Pätzke
2-4 Spieler
ab 4 Jahren
ca. 20 – 30 Minuten

Preis

ca. 25€ (Stand April 2016)

Ich bedanke mich bei Pegasus Spiele für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. Mein Artikel wurde durch die Bereitstellung nicht beeinflusst und spiegelt meine Meinung und Erfahrung wieder.

2 thoughts on “#32 Knopf spielt … Viva Topo

  1. Pingback: #104 Knopf spielt ... Schnapp die Nuss! - Knopfspiele

  2. Pingback: #104 Knopf spielt … Schnapp die Nuss! - Brettspielfeed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.