#40 Knopf spielt … Drache Donnerzahn

Drache Donnerzahn
Die kleinen Drachen sind sehr aufgeregt. Wer den Wettflug durch das Drachental gewinnt, und dabei die meisten Feuerkristalle sammelt, darf am Abend das große Feuerwerk anzünden. Das Rennen wird unberechenbar und turbulent, da immer wieder ein starker Wind durchs Tal pfeift, und die kleinen Drachen vom Weg abbringt.

Die kleinen Drachen gehen an der Startlinie in Stellung. Der Würfel bestimmt, wie weit ein Drache ziehen darf. Dabei kann er einen, zwei oder drei Felder vorziehen. Eine Seite des Würfels zeigt einen Wirbel; dieser sorgt dafür, dass die Plättchen mit dem Pfeil auf den anderen Weg zum Vulkan gedreht werden.
Das Selbe passiert auch, wenn ein Drache über eines dieser Wirbelplättchen zieht. Damit weiß ein kleiner Drache nie, wo ihn der Wind hinwehen wird.
Landet ein Drache dann auf einem Feld mit Feuerkristallen, nimmt er sich so viele, wie abgebildet sind. Der Drache, der zuerst am Vulkan ankommt, beendet das Spiel, und bekommt vier Bonuskristalle.

Am Ende hat aber nicht der schnellste Drache am Vulkan gewonnen, sondern der Drache, mit den meisten Feuerkristallen.

Varianten:

Knopfvariante

Am Anfang haben wir uns einer kleinen Regeländerung bedienent, und die drehbaren Felder übersprungen. Das war einfacher, um die Regel zu vermeiden, das Plättchen nicht zu drehen, wenn man darauf landet. Das Plättchen würde dann im nächsten Zug, also beim Verlassen, gedreht. Das War Anfangs etwas verwirrend für den Knopf, aber inzwischen wenden wir diese Variante nicht mehr an.

Knopf-Reaktionen:

Drachen sind super, und diese funkelnden Kristalle üben eine magische Anziehungskraft auf den Knopf aus. Das Spiel kommt ganz gut an, wenn die Konzentration mal nicht ganz bei 100% ist, und wir vielleicht ein leichteres Spiel spielen wollen. Er liebt es zu würfeln und mit seinem Drachen die Kristalle zu sammeln. Dabei ist es aber oft ein Wettrennen, wer zuerst beim Vulkan ankommt. Ob er mehr oder weniger Kristalle hat, ist ihm ziemlich egal.

Drache Donnerzahn

Fazit zu Drache Donnerzahn:

Material/Komponenten

Ich habe eben schon die Krsiatlle erwähnt. Die sind das eigentliche Highlight im Spielkarton. Kein Kind konnte bisher widerstehen, das Spiel mitzuspielen. Und da rede ich nicht nur den kleinen Knöpfen, auch Teens wollen bling-bling Klunker. Die kleinen Holzdrachen sind nett gemacht und in gewohnt guter Qualität. Das Spielbrett muss erst zusammen gepuzzled werden. Das Einzige, was ich nicht so dolle finde, sind die Windplättchen, die man einfach nur in Aussparungen hineinlegt. Es gibt keine Begrenzung, wie weit das Plättchen gedreht wird, was immer wieder dazu führt, dass die mitspielenden Kinder zu weit drehen. Gerade bei den Jüngeren muss ich immer wieder nachjustieren, dass der Pfeil dann auch wirklich auf einen Weg zeigt. Und diese Plättchen werden wirklich oft gedreht.
Die Rückseite des Spielbretts kann als Zählhilfe verwendet werden. jeder legt seine Kristalle auf die farlich passenden Fußspuren und sieht dann sofort, wer gewonnen hat. Mein Knopf zählt aber inzwischen sehr sicher bis 20, und so weit kommt man selten.

Alter

Drache Donnerzahn ist ein Spiel ab drei Jahren. Das passt ziemlich gut. Das Spiel hat keinerlei Anspruch an Strategie, und ist ein wirklich simples Würfeln- und Laufenspiel. Es ist reines Würfelglück und das Glück, wohin der Pfeil zeigt, das bestimmt wie schnell man voran kommt, und wie viele Kristalle man auf dem Weg zu Vulkan sammelt. Das gibt Haba auch auf der Rückseite mit 5/5 Punkten für Glück an. Drache Donnerzahn ist aber eine gute Übung, wenn man gerade anfängt zu Zählen, denn man muss bis maximal Drei zählen.

Regelheft

Die Regeln sind sehr knapp und ohne Schörkel. Ein kleines Heftchen, dass man als Elternteil in ein bis zwei Minuten durchgelesen hat, und sofort loslegen kann.
Drache Donnerzahn

Empfehlung

Bei Drache Donnerzahn bis ich als Papa zwiegespalten. Auf der einen Seite ist dieses Spiel für mich als Mitspieler langweilig und frustrierend, da ich keinerlei Entscheidungen treffen kann. Auf der anderen Seite hat der Knopf, und um ihm geht es ja letzten Endes, viel Spaß dran die Klunker zu sammeln. Wenigstens konnten wir nach Monkey Beach nochmal das Vulkan-Thema aufgreifen, was für mich eine kleine pädagogische Entschädigung darstellt.

Ich finde das Spiel, wenn es als eines der ersten Laufspiele gespielt wird, wirklich toll. Aber ich glaube, der Knopf sollte inzwischen mehr Entscheidungen treffen dürfen. Solange er aber noch Spaß am Spiel hat, werde ich mitspielen, denn lange dauert eine Runde sowieso nicht. Maximal 10 Minuten zu zweit, dann ist es geschafft. Zu viert dauert es etwas länger und wird wirklich sehr chaotisch. Die Wirbelplättchen drehen sich immer wieder, bis man wieder am Zug ist.

Wer also ein einfacheres Spiel zum Einstieg mit tollem Material sucht, ist hier genau richtig. Schön ist auch, dass man die Knöpfe auch komplett alleine damit lassen kann, und nicht als Regel-Scheriff dabei sitzen muss. Es ist eines der kleinen preiswerten Haba Spiele, da kann man nicht viel falsch machen. Das Material jedenfalls gefällt auch Papa.

Schachtelinhalt

1 Spielplan
4 Drachenfiguren
1 Würfel
4 Wirbelplättchen
60 feuerkristalle
1 Spielanleitung

Drache Donnerzahn

Credits

Haba
Author: Felix Leicht
Illustratoren: Janina Görrissen
2-4 Spieler
ab 3 Jahre
ca. 10-15 Minuten

Preis

ca. 10€ (Stand Mai 2016)

Link zur Produktseite

Ich bedanke mich bei HABA für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. Mein Artikel wurde durch die Bereitstellung nicht beeinflusst und spiegelt meine Meinung und Erfahrung wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.