#97 Knopf spielt … Rettet den Märchenschatz

Rettet den Märchenschatz
Es war einmal in einem fernen Land, da lebte ein König, der liebte seine Untertanen und war ihnen ein guter König…. so fangen Märchen an, dieses aber nicht. In unserem Märchen ist der König ein Geizkragen und ein Aas. Er gönnt den Untertanen die vielen schönen Märchen nicht, lies die Bücher konfiszieren und zerreißt diese. Schon bald haben alle Menschen die Märchen vergessen. Das kann so nicht bleiben, denkt sich eine Gruppe von mutigen Kindern, die in den Königsgarten einsteigen, und die Seiten zusammen suchen. Sie müssen sich beeilen, bevor der König von seinem Spaziergang zurückkehrt.

Die Kinder starten in einer Ecke des Gartens. Vor sich haben sie nur graue Plättchen, die die Märchenplättchen verdecken. Einige Märchenplättchen sind allerdings nicht bedeckt, und lassen damit zu, die grauen Plättchen zu verschieben. Das darf der Spieler nun bis zu zwei Mal tun, und versuchen zwei zusammenhängende Bilder, die eine Märchen-Buchseite ergeben, zu finden. Ist dies der Fall, darf diese Seite in das Buch gefädelt werden und ein graues Wiesenplättchen darf umgedreht werden. Auf den grünen Wiesenfeldern darf man sich dann ein Feld vorwärts bewegen, denn ein weiteres Ziel ist es, aus dem Garten zu entkommen, bevor der König erscheint.
Findet er keine komplette Seite, darf er sich zwar vorwärts bewegen, aber auch der König geht einen Schritt weiter. Dies tut er allerdings erst, wenn die erste Seite gefunden wurde.

Das Spiel ist gewonnen, wenn alle 12 Buchseiten gefunden wurden, und alle Kinder den Garten rechtzeitig verlassen konnten. Erwischt der König am Ende doch einen Trödler, verlieren die Spieler das Spiel zusammen.

Rettet den Märchenschatz

Varianten

Knopfvariante

Anstatt das Spiel schwerer zu machen, wie es die Variante am Ende der Regeln vorschlägt, und den König gleich loslaufen zu lassen, haben wir das Spiel zunächst für den Knopf vereinfacht. Er darf drei Mal schieben, um ein passendes Pärchen zu finden. Denn er kennt zwar viele der Märchen, aber diese auch tatsächlich den Motiven hier zuzuordnen, ist nicht so einfach. Eine alternative wäre noch, die Buchseiten auf dem Tisch auszulegen, dass man spicken kann, aber dann braucht das Spiel wirklich viel Platz.

Rettet den Märchenschatz

Knopf-Reaktionen:

Immer wenn es darum geht, einen gemeinen Charakter gemeinsam zu schlagen, schneller zu sein, oder nicht erwischt zu werden, ist der Knopf enorm motiviert, das Ziel zu erreichen. Er hatte die ersten Runden wirklich Schwierigkeiten, die Märchen zu erkennen, da auch welche dabei waren, die wir schlicht noch nicht erzählt hatten. Und er hatte keinen Plan, die Plättchen strategisch zu schieben. Es beruhte alles ein bisschen auf dem Zufall. Aber so lange der Spaß bei der Sache dabei ist, ist das auch okay.
Speziell das Einfädeln der Buchseiten und später das Durchblättern des gesamten Buches hat ihm viel Spaß gemacht. Schön zu sehen, was man zusammen geschafft hat.

Rettet den Märchenschatz

Fazit zu Rettet den Märchenschatz:

Material/Komponenten

Das Material ist, wie in jedem Spiel dieser Reihe sehr gut. Die Illustrationen sind wieder hervorragend geworden und die Holzfiguren sind wirklich nett. Wenn ich einen Kritikpunkt habe, dann, dass es manchmal beim Schieben der Plättchen etwas hakt, da hier Plättchen auf Plättchen geschoben wird. Insgesamt auch eine sehr nette Idee, den Weg um die Spielbox zu legen, und den Pappbaum als Einstieg in den Garten zu nutzen. Toll gemacht.

Rettet den Märchenschatz

Alter

Es ist etwas mehr als ein reines Memory-Spiel. Man braucht einiges an Systematik und einen Plan, wie man vorgehen will. Da würde ich das angegeben Alter tatsächlich als passend bezeichnen. Der Knopf ist fast fünf Jahre alt, hatte aber Anfangs ein paar Startschwierigkeiten. Nach ein bis zwei Spielen hat sich das aber gelegt, und wir genießen das Spiel inzwischen.
Rettet den Märchenschatz

Regelheft

Regelheft ist gut. Ich wollte zum Zeitpunkt dieses Artikels gerne auch noch erwähnen, dass man sich auf der Pegasus Seite auch noch das komplette Märchen herunterladen kann. Aber in der deutschen Version liegt die Datei leider nicht mehr auf dem Server… bleibt die englische Version. Ich werde dem Verlag einen Hinweis geben, und hoffen, dass die Datei wieder erscheint 🙂
Rettet den Märchenschatz

Empfehlung

Rette den Märchenschatz ist das erste Spiel aus der Kinderspielreihe, das mich als Elternteil nicht ganz gepackt hat. Ich finde die Spielidee, und die Aufmachung sehr gelungen, aber das Spiel selbst ist etwas langatmig. Gerade wenn man es mit jüngeren Spielern spielt, haben diese nicht immer die richtige Taktik, so schieben sie oft die selben Plättchen und man sieht immer die selben Bilder, oder wenn diese umgedreht sind eben die grauen Rückseiten. Man kann selbst nicht viel dagegen tun, und so passiert es gerade am Anfang oft, dass man zusammen verliert. Insgesamt kann das Spiel dann auch etwas zu lange dauern.

Auf der anderen Seite hatten die Kleinen aber wirklich Spaß am Spiel, was ja irgendwie die Hauptsache ist. Wenn das Buch wieder vollständig ist, und der blöde König überlistet wurde, ist die Freude groß. Zudem ist es ein kooperatives Spiel, was es möglich macht, dass verschiedene Altersstufen zusammen spielen können, und sich gegenseitig unterstützen können. Rettet den Märchenschatz ist auch eine gute Gelegenheit, nach dem Spiel, das gute alte Märchenbuch wieder einmal hervorzukramen, und vielleicht ein Märchen vorzulesen, das der Knopf noch nicht kennt. So haben wir nach dem Spiel, das Märchen von Frau Holle das erste Mal gelesen.

Es ist ein Klassiker unter den Kinderspielen, der auch heute noch gut funktioniert. Optisch überzeugt er auf ganzer Linie, und für ein tolles kooperatives Erlebnis ist es allemal geeignet. Und sollte das Spiel doch zu lange sein, kann man entweder etwas mithelfen, die Schiebeversuche erhöhen, oder vor den Spiel schon ein paar Märchen herausnehmen.

Rettet den Märchenschatz

Credits

Pegasus Spiele
Author: Kai Haferkamp
Grafik: Anne Pätzke
2-4 Spieler
ab 5 Jahre
ca. 20-30 Minuten

Preis

ca. 22€ (Stand April 2017)

Ich bedanke mich bei Pegasus Spiele für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

One thought on “#97 Knopf spielt … Rettet den Märchenschatz

  1. Pingback: #97 Knopf spielt … Rettet den Märchenschatz - Brettspielfeed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.